• PREVERA BIM DATENBANK

    Single Source of Information – von der Planung bis zum Betrieb

    PREVERA BUILDING INFORMATION DATENBANK

PREVERA BUILDING INFORMATION DATENBANK für das „I“ in BIM

Die PREVERA Building Information Datenbank ist eine webbasierte Software für Planungsinformationen im gesamten Projektverlauf.

Ganz nach dem „Single Source of Information“-Prinzip werden bei der PREVERA-Methode alle interdisziplinären Planungsdaten und virtuellen Bauwerksmodelle nur EINMAL im Lebenszyklus generiert und in EINER gemeinsamen Datenumgebung gespeichert und geteilt.

PREVERA versteht Ihre Daten, unabhängig von der Datenquelle und unabhängig von der verwendeten Planungssoftware.

Welchen Nutzen hat das für Sie? Eine durchgängig hohe Datenqualität, die verbesserte Zusammenarbeit im Projektverlauf und die Verringerung von Fehlerquellen und Kosten sind die offensichtlichsten Vorteile. Jedoch wissen wir aus zahlreichen Projekten: Je komplexer das Planungsvorhaben, desto mehr Vorteile eröffnen sich. Sprechen Sie mit uns über Ihre Anforderungen. Wir beraten Sie gerne persönlich und abgestimmt auf Ihr Projekt.

Eine zentrale Datenbank für alle Planungsinformationen

ALLE Planungsdaten werden von ALLEN Planungsdisziplinen in EINER zentralen Web-Datenbank zusammengeführt und gepflegt.

Alle Planungsbeteiligten greifen auf einen gemeinsamen, immer aktuellen Datenstand … jederzeit und mit jedem Endgerät (Desktop oder mobil) zu. Diese Arbeitsweise verbessert die interdisziplinäre Kollaboration und integrale Planung und garantiert vollständige Transparenz für das gesamte Planungsteam.

Langfristig reduzieren Sie den Aufwand und die Kosten der Datenerfassung und Pflege, z.B. durch Typisierung oder Datenaustausch mit dem BIM-Modell. Vor allem mit der Verwendung von Raumtypen wird eine projektübergreifende Verwendung der Datenbank möglich.

PREVERA - zentrale Datenbank für alle Planungsbeteiligten

Unser Konzept

Die PREVERA Building Informationen Datenbank kann bereits ab der Projektinitiierung als das führende System für alphanumerische Gebäudeinformationen (Raum, Ausstattung, Listen) eingesetzt werden.

Unser Ansatz lautet:

  • Wir reduzieren die Komplexität durch Typisierung von Räumen.
  • Wir führen alle interdisziplinär notwendigen Informationen zusammen.
  • Wir reduzieren den Aufwandes der Datenerfassung und Datenpflege.
  • Wir garantieren eine redundanzfreie Datenhaltung.
  • Wir parallelisieren und vereinfachen Prozesse.
  • Wir sorgen für planungsbegleitende Plausibilisierung, Qualitätsmanagement und Reporting.
  • Wir liefern eine für den Betrieb verwendbare Datenbasis.
  • Wir unterstützen das openBIM Prinzip.
PREVERA Building Information Datenbank Übersicht

Entwicklung des Informationsgehalts

Der Informationsgehalt der PREVERA Building Information Datenbank beginnt bereits vor dem Start des BIM-Modells. Hier liegt der größte Nutzen für die Bauherren, da bereits vor der BIM-Planung und unabhängig vom verwendeten System ein strukturiertes Vorgehen ab der Projektinitierung ermöglicht wird. Aus den Soll-Vorgaben des Bauherrn werden Raumtypen inkl. Attibute definiert, im System erfasst und im Planungsverlauf mit den Planungsdaten verknüpft.  So wird ein Soll-Ist-Vergleich zwischen Raumprogramm und dem tatsächlichen Planungsstand ermöglich – zur Qualitätskontrolle und Flächenvalidierung.

Über die Planungsphasen hinweg und während der Errichtung steigt der Informationsgehalt kontinuierlich an. Über Schnittstellen (Open BIM) werden Daten mit dem BIM-Modell zusammengeführt und ausgetauscht. Die so entstehende Datenbasis steht für Prozesse während der Errichtung zur Verfügung (z.B. AKS, Mängelmanagement). Das Ergebnis ist eine mit allen Beteiligten abgestimmte Dokumentation der Gebäudeinformationen für die Überleitung in ein CAFM-System.

PREVERA Building Information Datenbank Workflow

Raumbuch

In der Planungsphase wird die PREVERA BIM-DATENBANK laufend mit Raum- und Gebäudeinformation befüllt. Die Datenbank wird individuell auf das Planungs- oder Bauprojekt abgestimmt. Auf Basis von Raumtypen werden Räume angelegt, importiert, örtlich und funktionell zugeordnet und mit Attibuten versehen.

Die Datenbank ermöglicht eine gleichzeitige Datenerfassung durch alle beteiligten Planer (Architekt, HKLS-Planung, Elektroplanung, Küchenplanung, Laborplanung, Medizintechnik etc.). Die Rauminformationen, Flächen und Ausstattungen bilden die Basis für Leistungsverzeichnisse, Kostenschätzungen und das spätere Flächen- und Reinigungsmanagement.

PREVERA Raumbuch / BIM Datenbank

Ausstattungskatalog / Ausstattunglisten

Mit dem Ausstattungskatalog werden feste und mobile Ausstattungselemente je Planungsgewerk hinterlegt und verwaltet. Ausstattungselemente können einzeln oder mehrfach den ausgewählten Räumen zugeordnet werden.

Funktionen für Türlisten, Fensterlisten und die Definition von Boden/Wand/Decke sind ebenfalls inkludiert. Die vielfältigen Auswertungen unterstützen die Massenermittlung und Kostenschätzung.

Der Ausstattungskatalog ermöglicht die Verwaltung von Medienangaben (Anschlüssen, Versorgungsmedien etc.) und die Dokumentation von Übersiedlungs- und Umzugsgütern.

PREVERA Datenbank für Medizin- und Labortechnikplanung

Raumtypen / Raum- und Funktionsprogramm

Raumtypen sorgen für Struktur und vereinfachen den Workflow von Anfang an.

Sie leiten sich aus dem Raum- und Funktionsprogramm ab und beinhalten Funktion, Geometrie und Attribute/Ausstattung. Die definierten Raumtypen werden mit den geplanten Räumen verknüpft. Die Vererbung von Änderungen von Attributen auf die verknüpften Räume ist möglich.

Raumtypen definieren - PREVERA Raumbuch

Funktionale Leistungsbeschreibung (FLB)

PREVERA FLB ist ein Zusatzmodul für die Erstellung einer funktionalen Leistungsbeschreibung (FLB) für Bauprojekte.

Diese Software-Tool ermöglicht dem Bauherren oder Auslober bzw. der Projektsteuerung ein strukturiertes Vorgehen und eine gleichzeige Bearbeitung von  mehreren Mitgliedern eines Projektteams.

PREVERA funktionale Leistungsbeschreibung

Für detaillierte Informationen kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular

Gerne auch telefonisch unter +43 4242 329 322 oder per E-Mail an office@prevera.at

© 2020 PREVERA Consulting GmbH