• BIM- UND RAUMBUCHBASIERTE CHECKLISTEN

    Die Verbindung von BIM-Datenbank/Raumbuch und Checklisten

    PREVERA BUILDING INFORMATION DATENBANK

Checklisten mit BIM- und Raumbuch-Bezug

für zahlreiche Anwendungsfälle

Wir führen zusammen was zusammen gehört und verbinden die PREVERA BIM-Datenbank / Raumbuch mit allen Funktionen und Vorteilen unserer Software für Checks und mobile Prozesse. Die Funktionalität unserer BIM-Datenbank wird somit um einen vollständigen Workflow für Checks und Checklisten erweitert. Sie nutzen somit allumfassend Ihre vorhandenen Daten für zahlreiche Anwendungsfälle.

Die Verbindung von BIM und Checks

Bestandsaufnahmen, Inventarverwaltungen, Umzugsplanung, Mängelmanagement, Sanierungsplanung mit Kostenschätzung … zahlreiche Aufgaben können mit der zusätzlichen Checklisten-Funktion in einer gemeinsamen Datenbank ganz einfach erledigt werden.

Die Checklisten sind mit den Rauminformationen verknüpft. Aus den Ergebnissen werden Inhalten für das Raumbuch generiert, welche dann für weitere Auswertungen und Analysen verwendet werden. Zusätzliche zur alphanumerischen Listenansicht werden die Ergebnisse auch grafisch im integrierten BIM-Viewer dargestellt.

BIM-Datenbank plus Checklisten

Anwendungsfall 1: Bestandsaufnahme Möbel

Mit der Verbindung von Raumbuch und Checklisten werden die Bestandsaufnahme von Ausstattung und deren weitere Bearbeitung und Auswertung optimal unterstützt. Mit der mobilen Version von PREVERA lassen sich Möbel im Zuge einer Begehung ganz einfach verorten, aufnehmen und kategorisieren. Dafür werden vorab Standards definiert, welche jedoch während der Begehung individuell verändert oder ergänzt werden. Die Ergebnisse werden in die PREVERA Datenbank übernommen und können je nach Bedarf ausgewertet und weiter bearbeitet werden.

Die Begehung und Auswertung kann von unterschiedlichen Personen oder Abteilungen durchgeführt werden. In der PREVERA Datenbank vereinen sich die Ergebnisse aus verschiedenen Quellen.

Aufnahme vor Ort (mobile Version)

Bei der Begehung vor Ort legen Sie aus den hinterlegten Vorlagen einen Check an und arbeiten diesen nach den Gegebenheiten vor Ort ab. Raum für Raum … Ebene für Ebene … Sie erfassen die Möbelstücke nach den vordefinierten oder nach eigenen Kriterien, erfassen die Mengen und entscheiden, ob das Möbelstück übernommen oder entsorgt werden soll. Fotos und Notizen können hinzugefügt werden. Wenn der Check fertig ist, wird eine Nachricht an die verantwortliche Personen versendet.

Auswertungen und Bearbeitung in der Desktop-Version

Nach der Übernahme der Ergebnisse stehen die Daten in der Desktop-Version auswertbar bereit. So kann z.B. eine Liste angezeigt werden, die sämtliche Möbelstücke geschoßweise mit allen Informationen und Fotos enthält. Mengen- und andere Auswertungen, Filterung nach Typen und Zustand inkl. Excel-Export werden unterstützt.

PREVERA Bestandsaufnahme

Anwendungsfall 2: Sanierungsmaßnahmen je Raum

Ein weiterer Anwendungsfall ist die Planung und Kostenschätzung von raumbezogenen Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen in einem Objekt. Bei der Begehung werden Raum für Raum definierte und individuell erstellte Maßnahme erfasst und in die Raumbuch-Datenbank übernommen. Das Ergebnis ist sind Maßnahmenlisten und Kostenschätzungen, die nach allen bekannten Kriterien gefiltert und ausgewertet werden können.

Aufnahme vor Ort (mobile Version)

Bei der Begehung vor Ort wählen Sie nach Auswahl des entsprechend Raums die vordefinierten, raumbezogenen Sanierungsmaßnahmen aus und geben die geplante Menge an. Die Raumattribute werden aus dem Raumbuch übernommen. Individuelle Änderungen vor Ort sind jedoch möglich, wobei alle Änderungen anschließend wieder ins Raumbuch zurückübertragen werden. Das Hinzufügen von Fotos und Notizen ist auch hier selbstverständlich möglich.

Übernahmen und Auswertung der Sanierungsmaßnahmen

Üblicherweise wird die weitere Bearbeitung von einer anderen Person im Büro durchgeführt. Nach Abschluss einer Begehung werden die verantwortlichen Personen mittels automatischem E-Mail verständigt. Im Maßnahmenkatalog sind Einheit und Kosten pro Einheit hinterlegt, sodass aus den Ergebnissen der Begehung eine Kostenschätzung erstellt werden kann. Ob Kosten pro Raum, pro Maßnahme oder Gesamtkosten, eine Anzeige und Ausgabe nach sämtliche Such- und Filterfunktionen wird unterschützt.

PREVERA Anwendungsfall Sanierungsmassnahmen

Anwendungsfall 3: Checkliste auf Basis von Raum- oder Türlisten

Eine weitere Anwendung ist die Durchführung von Checks auf Basis von Raum- oder Türlisten. Die Attribute der Räume und Türen werden bei einer Begehung vor Ort überprüft, ergänzt oder korrigiert. Die Checkiste kann pro Raum (oder Ebene, Bauteil etc.) oder nach Nutzung oder Funktion erstellt werden, also nach allen bekannten und gängigen Auswahl- und Filtermöglichkeiten unserer Raumbuch-Software.

Nach der Begehung werden die Änderungen in die Raumbuch-Datebank übernommen und aktualisiert. Diese Aufgabe passiert in der Desktop-Version und kann von einer anderen Person oder Abteilung durchgeführt werden. Die Änderungen der Attribute werden sowohl grafisch im Viewer als auch alphanumerisch in der Raum- oder Türliste dargestellt.

Ansicht im BIM-Viewer

Die Ergebnisse einer Begehung bzw. eines Checks können auch im BIM-Viewer grafisch dargestellt werden. Somit kann jeder Anwender seine bevorzugte Art der Darstellung wählen.

Für detaillierte Informationen kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular

Gerne auch telefonisch unter +43 4242 329 322 oder per E-Mail an office@prevera.at

© 2022 PREVERA Consulting GmbH