-->

Die ÖNORM B 1300 - Objektsicherheitsprüfungen für Wohngebäude



In der ÖNORM B 1300 sind die Grundlagen und Checklisten für Objektsicherheitsprüfungen von Wohngebäuden festgeschrieben. Das Regelwerk formuliert die notwendigen regelmäßigen Prüfroutinen im Rahmen von Sichtkontrollen und zerstörungsfreien Begutachtungen und bietet Eigentümern von Wohngebäuden bzw. deren Verwaltern einen strukturierten Leitfaden zur ordnungsgemäßen Erfüllung dieser Prüfpflichten

Kontrollpflicht des Gebäudeeigentümers

Immobilieneigentümer sind stets für die Sicherheit und Gesundheit in den Gebäuden verantwortlich. Die regelmäßige Kontrolle eines Hauses auf Schäden und Gefahrenquellen, samt den dazugehörigen Begehungen, zählt lt. Mietrechtsgesetz und Hausbesorgergesetz zu den typischen Pflichten eines Hauseigentümers oder des von ihm beauftragten Verwalters. Für Wohngebäude fehlte es in der Vergangenheit an systematischen Prüfroutinen zur Objektsicherheit. Die neue ÖNORM B 1300 schafft Abhilfe und stellt eine Orientierungshilfe für die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen von Eigentümern und Verwaltern von Wohngebäuden dar.

Um das Regelwerk verständlich und für die Vielzahl der Objekttypen anwendbar zu halten, wurde eine fachliche Gliederung in die vier Fachbereiche vorgenommen:

  • Technische Objektsicherheit
  • Gefahrenvermeidung und Brandschutz
  • Gesundheits- und Umweltschutz
  • Einbruchschutz und Schutz vor Außengefahren



Für die praktische Durchführung der Objektsicherheitsprüfung enthält die ÖNORM B 1300 umfassende Checklisten, die sich an den Bauteilen orientieren.


Eine Frage der Haftung

Die Anwendung der ÖNORM B 1300 ist nicht verpflichtend, sollte jedoch von jedem Immobilieneigentümer als ein hilfreiches Werkzeug zur Erfüllung seiner gesetzlichen Verpflichtungen willkommen sein. Die Einhaltung der ÖNORM B 1300 und die Protokollierung der Begehungen hilft, Gefahrenpotentiale rechtzeitig zu erkennen, Gefährdungen zu vermeiden und das Haftungsrisiko zu senken. Denn wenn es zu einem Schadenfall kommt, dann muss der Eigentümer oder Verwalter nachweisen können, dass regelmäßige Kontrollen durchgeführt wurden und keine Pflichten verletzt wurden.


Effiziente Umsetzung mit PREVERAtogo

Eine effiziente Umsetzung der ÖNORM B 1300 und die Protokollierung kann durch den Einsatz unserer praxisorientierten Software-Lösung erzielt werden.

PREVERAtogo ist ein mobiles, webbasiertes Software-System für die Planung, Dokumentation und Nachbearbeitung von Objektbegehungen, das die Anforderungen der ÖNORM B 1300 vollständig erfüllt.

PREVERAtogo beinhaltet

  • ÖNORM B 1300 Checklisten und Formulare für die Erfassung und Protokollierung
  • mobile Weiterleitung der Maßnahmen, Termine, Fotos usw. direkt vor Ort
  • eine zentrale webbasierte Datenbank für die Kontrolle, Weiterverfolgung und Auswertung

und liefert den Nachweis von gesetzlich geregelten Begehungen und der Einhaltung von Sicherheitsvorschriften.


Mehr erfahren ...