-->

PREVERA unterstützt NFC für kontaktlose Datenübertragung



NFC bedeutet Near Field Communication und ist eine neue Funktechnik, die vor allem seit ihrem Einsatz in neuen Bankomatkarten weitreichend bekannt wurde. Doch nicht nur Bank- oder Kundenkarten nutzen diese Technik für kontaktloses Bezahlen, für die Zutrittskontrolle oder für Ticketsysteme. Bei fast alle neuen Smartphones ist mittlerweile die NFC-Technologie integriert, was die Anwendungsmöglichkeiten in Zukunft noch vielfältiger machen wird.

PREVERA nützt die NFC Technologie bei der Raumbuch-Anwendung. Funktionen, die bisher mittels QR-Code ausgelöst wurden, werden jetzt zusätzlich durch NFC unterstützt. Für die Nutzung der NFC-Technologie im PREVERA Raumbuch werden die Räume, Anlagen und Ausstattungselemente mit NFC-Tags und die Nutzer mit einem NFC-fähigen mobilen Endgerät (Smartphone oder Tablet) ausgestattet.

Typische NFC-Anwendungen im PREVERA Raumbuch sind:

  • Check-in und Check-out in Räumen bei Begehungen
  • Erkennen und Auslesen von definierten Räumen, Anlagen und Ausstattungen
  • Automatische Raumzuordnung bei der Mängelerhebung
  • Automatische Fotozuordnung bei der Fotodokumentation
  • Anlagencodierung bei der Anlagenkennzeichnung

NFC und QR-Code in der Raumbuch-Anwendung


NFC oder QR-Code? PREVERA unterstützt beide Technologien


Die Technik dahinter ist relativ einfach: Man benötigt sogenannte NFC Tags, die mit einer App programmiert bzw. beschrieben werden können. Die gespeicherten Informationen werden mit dem Smartphone ohne Kontakt verarbeitet. Die Übertragung wird automatisch durch die Energie des Smartphones, das in die Nähe eines NFC-Tags gebracht wird, ausgelöst. Im Gegensatz zu QR-Codes, für die die Installation einen QR-Readers, das Öffnen desselben und das Scannen notwendig sind, hält man einfach das Smartphone an den entsprechenden Tag und man bekommt die Information auf das Display.

Gegenüber QR-Codes hat NFC noch weitere Vorteile:

  • Größere Speicherkapazität
  • Höhere Erfassungsgeschwindigkeit
  • Frei gestaltbare Kontaktfläche, das NFC-Tags nicht sichtbar sein müssen
  • NFC Tags lassen sich mehrfach beschreiben und sind veränderbar
  • NFC Tags sind robuster (Wetter, Vandalismus, Überkleben ...) und für den Außeneinsatz geeignet
  • NFC Tags funktionieren unabhängig von Kontrast- und Lichtverhältnissen

QR-Codes sind derzeit noch bei den Kosten und der Verbreitung der Lesegeräte klar im Vorteil, was sich lt. Experten jedoch sehr rasch ändern wird. Um alle Vorteile optimal zu nutzen, unterstützt das PREVERA Raumbuch beide Technologien.



Endgeräte mit NFC-Unterstützung (Stand Mai 21014):


Beinahe alle neue Android- und Windows-Smartphones und Tablets und einige Blackberries können derzeit mit NFC umgehen. Apple soll NFC voraussichtlich im neuen iPhone 6 integrieren. Wikipedia bietet HIER >>> eine Liste aller NFC-fähigen Smartphones und Tablets.



PREVERA mit NFC Funktion